Ehrenmitglieder der GKJR

Neues Ehrenmitglied 2019

Im Rahmen der gemeinsamen Jahrestagung der GKJR vom 4. bis 7. September 2019 in Dresden wurde Herrn Professor Dr. Michael Borte die Ehrenmitgliedschaft der GKJR verliehen.

Herr Prof. Michael Borte ist gebürtig in Oelsnitz im Vogtland, hat seine höhere Schulbildung in Leipzig vollendet, der sächsischen Hauptstadt der Herzen, der er bislang in seinem beruflichen und wissenschaftlichem Tun außerordentlich treu geblieben ist. Dort hat er 1979 erfolgreich das Medizinstudium beendet und anschließend in der Pathologie zum Thema „Vergleichende zytologische und quantitative proteinchemische (einschließlich immunologische) Untersuchungen zur Wertigkeit zytologischer Aktivitätsgrade in Gelenkergüssen bei Rheumatoider-Arthritis“ promoviert.

Trotz des langatmigen Themas entschloss er sich zu einer klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit in der Kinderrheumatologe. Das Problem war nun aber, dass es zu dieser Zeit keine Kinderrheumatologie in Leipzig gab und nach „Mein schönes Leipzig lieb ich mir“ ein Verlassen Leipzigs nicht infrage kam. So hat er selbst eine Ambulanz für Kinderrheumatologie an der Universitätskinderklinik gegründet. Er erkannte wohl recht früh, dass die Rheumatologie voller Immunologie steckt und hat diese alsbald um eine Immundefektambulanz erweitert.

Zusätzlich zu seiner Weiterbildung zum Pädiater hat er eine Weiterbildung zum Neonatologen, Allergologen und Infektiologen absolviert und wurde 1999 Mitglied der Sächsische Impfkommission, der er weiterhin angehört.

2002 habilitiert er mit dem Thema „Funktionen der angeborenen Immunabwehr bei Früh- und Neugeborenen und Möglichkeiten ihrer immuntherapeutischen Beeinflussung“ und 2008 erfolgt die Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor an der Universität Leipzig. Für seine wissenschaftliche Tätigkeit erhielt er den Forschungsförderpreis der „Sandoz-Stiftung".

2003 verlegte er seine klinische Tätigkeit an das Städtische Klinikum „St. Georg“ in Leipzig und gründete dort das ImmunDefektCentrums Leipzig (IDCL). Seit 2014 leitete er dort die Kinderklinik als Chefarzt und ab 2018 drei weiter Kinderabteilungen im ländlichen Umfeld.

Herr Prof. Michael Borte hat sich unmittelbar nach der Wiedervereinigung als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendrheumatologie, die dann 2005 Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie wurde, und als deren Vorstandsmitglied von 2005 bis 2018 und deren 1. Vorsitzender von 2013 bis 2017 für die deutsche Kinderrheumatologie überaus verdient gemacht.

Überschneidend war er Vorstandmitglied der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie von 2007 bis 2013 und Kongresspräsident bei Jahrestagungen der Kinderrheumatologen, der Pädiater, der Infektiologen und von unzähligen Impftagen.

Besonders hervorzuheben ist seine fortgesetzte und ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand der Initiative für das Rheumakranke Kind, sein Engagement für Patientenschulung, ärztliche Weiterbildung in der Kinderrheumatologie und in der Immunologie und für wissenschaftliche Veranstaltungen.

Herr Prof. Michael Borte ist aktives Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften und Autor von über 290 wissenschaftlichen Publikationen, 105 Buchbeiträgen, 6 Herausgeberschaften von Fachbüchern und 380 eigenen Vorträgen.

Noch höher und unzählbar ist die große Zahl der kranken Kinder mit Rheuma, mit Immundefekten, mit Infektionen und was sonst alles aufgezählt werden kann, deren Gesundung er seine Arbeitskraft widmete.

Die Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie ehrt Herrn Prof. Dr. Michael Borte für seine Tätigkeit als Arzt, als Wissenschaftler, als Kollegen, und vor Allem als unermüdlicher Streiter für die Belange rheumakranker Kinder.

Weitere Ehrenmitglieder

Prof. Dr. Manfred Gahr
Dr. Hartmut Michels
Prof. Dr. Joachim Oppermann
Prof. Ross Petty
PD Dr. Monika Schöntube
Prof. Dr. Hans Truckenbrodt