Seite wählen

Leitlinien

Diagnostik auf Vorliegen eines primären Immundefektes (PID)

Diese S2k-Leitlinie wurde unter Mitwirkung der GKJR im Oktober 2017 aktualisiert. Ihr Ziel ist eine rasche Diagnosestellung und ein frühzeitiger Therapiebeginn bei Vorliegen eines primären Immundefektes zur Senkung von Morbidität und Mortalität der betroffenen Patient(inn)en. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Diagnostik und antientzündliche Therapie der Uveitis bei juveniler idiopathischer Arthritis

Ziel der S2k-Leitlinie ist, eine dem individuellen Schweregrad entsprechende einheitliche, aktuelle und qualitativ hochwertige Versorgung der Patient(inn)en auf der Basis der Literatur und eines Expertenkonsensus zu erarbeiten. AWMF/Leitlinien-Detailansicht.

Diagnose und Therapie des Guillain-Barré Syndroms im Kindes- und Jugendalter (ICD-10: G61.0)

Diese S3-Leitlinie wurde unter Mitwirkung der GKJR im März 2019 aktualisiert. Die Begründung einer eigenen Leitlinie für das GBS im Kindes- und Jugendalter liegt darin, dass das GBS in dieser Altersstufe sehr viel seltener auftritt als bei Erwachsenen und eine andere Symptomatik und Differenzialdiagnose und eine andere Verteilung der Subtypen aufweisen kann. Zudem hat es meist eine deutlich bessere Prognose und wurde bezüglich der Behandlung bisher weniger gut untersucht als das GBS im Erwachsenenalter. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Diagnostik und Therapie des kutanen Lupus erythematodes

Ziel der S2k-Leitlinie ist es, diese komplexe Erkrankung einheitlich zu klassifizieren, die diagnostischen Kriterien der verschiedenen Subtypen zu definieren und die therapeutischen Möglichkeiten aufzuzeigen und somit eine Entscheidungshilfe zur Behandlung des komplexen Krankheitsbildes zu sein. Die Leitlinie wurde im März 2020 unter Mitwirkung der GKJR überarbeitet. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Down-Syndrom im Kindes- und Jugendalter

Diese S2k-Leitlinie wurde unter Mitwirkung der GKJR im Juli 2016 aktualisiert. Ihr Ziel ist eine möglichst rechtzeitige, adäquate Förderung der Patient(inn)en – gerade im Kindes- und Jugendalter – und die Früherkennung bzw. Vermeidung von Erkrankungen und Einschränkungen. Damit soll ein möglichst autonomes Leben jenseits der Volljährigkeit mit entsprechend hoher Lebensqualität erreicht werden. AWMF/Leitlinien-Detailansicht (gültig bis 30.07.2021).

Immunglobulin A (Purpura Schönlein-Henoch) Vaskulitis

Zielorientierung der S2k-Leitlinie: Beschleunigung der Diagnose, frühe Beteiligung von Pädiatrischen Rheumatolog(inn)en und ggf. Pädiatrischen Nephrolog(inn)en, Entscheidungshilfen bei refraktären Verläufen. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Inflammatorische Erkrankungen des Kiefergelenks: Juvenile Idiopathische Arthritis (JIA) und Rheumatoide Arthritis (RA) des Kiefergelenks

Ziel dieser S3-Leitlinie ist es, In Anbetracht eines erheblichen Anteils an Kiefergelenkbeteiligungen, insbesondere bei der juvenilen idiopathischen Arthritis, mit einer Häufung von wenig bis asymptomatischen Verläufen die mittel- bis langfristig schwerwiegende Komplikationen bedingen können, ein Bewusstsein für Kiefergelenkbeteiligungen bei chronisch-rheumatischen Grunderkrankungen (insbesondere der juvenilen idiopathischen Arthritis) zu schaffen. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Kawasaki-Syndrom

Diese S2k-Leitlinie wurde unter Federführung der GKJR im Januar 2021 aktualisiert und soll die früher vorhandene Leitlinie Kawasaki-Syndrom unter der Rubrik Vaskulitiden / Bereich Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises ersetzen. Ziel war es, die bisher rein rheumatologisch verfasste Leitlinie mit Kinderkardiolog(inn)en neu zu erarbeiten. AWMF/Leitlinien-Detailansicht.

Lymphknotenvergrößerung

Diese S1-Leitlinie wurde unter Mitwirkung der GKJR im April 2020 aktualisiert. Ziel war, die Abgrenzung von malignen und benignen Lymphknotenvergrößerungen zu erleichtern, und eine weitere Verbesserung der Rationalität der Diagnostik. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Muskuloskelettale Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen

Ein Algorithmus zur differenzialdiagnostischen Abklärung eines häufigen Leitsymptoms in der Kinder- und Jugendmedizin. Die S2k-Leitlinie wurde unter Mitwirkung der GKJR im November 2020 aktualisiert. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Rückenschmerz bei Kindern und Jugendlichen

Ziel der S3-Leitlinie ist die Erstellung diagnostischer Empfehlungen für diese Altersgruppe, die systematische Erfassung der differenzialdiagnostisch in Betracht zu ziehenden Grunderkrankungen, die Analyse von Risikofaktoren und diagnostischen Warnzeichen, die Darstellung allgemeiner Empfehlungen für ein einheitliches Vorgehen verschiedener medizinischer Fachdisziplinen, die Empfehlung des therapeutischen Vorgehens und die Darstellung von Patient(inn)enempfehlungen. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Synovialektomie

Die S2k-Leitlinie soll konkret Kollegen Hilfestellung bieten, die nicht in der operativen orthopädischen Rheumatologie verwurzelt sind, gleichwohl aber Rheumatiker*innen operativ versorgen. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Therapie der Juvenilen Idiopathischen Arthritis

Diese S2k-Leitlinie wurde unter Federführung der GKJR im November 2019 aktualisiert und veröffentlicht. Aufgrund einer großen Variationsbreite in der Behandlung von Patient(inn)en mit JIA sind die Hauptziele der neuen Leitlinie, eine einheitlichere, angemessene Therapie auf der Ebene von Konsensusempfehlungen zu erreichen und die Qualität der Versorgung zu verbessern. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Therapie der Psoriasis bei Kindern und Jugendlichen

Diese Leitlinie ist ein Update der Fassung von 2018 S2k Leitlinie Therapie der Psoriasis bei Kindern
und Jugendlichen“. Diese Leitlinie richtet sich an Dermatolog(inn)en und Pädiater*innen sowie an Kinderrheumato-
log(inn)en in Klinik und Praxis und dient zur Information für andere medizinische Fachrichtungen,
die an der Behandlung der Psoriasis bei Kindern und Jugendlichen beteiligt sind. Darüber hinaus soll
die Leitlinie Kostenträger*innen und politischen Entscheidungsträger*innnen zur Orientierung die-
nen.. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Therapie primärer Antikörpermangelerkrankungen

Diese S3-Leitlinie wurde unter Mitwirkung der GKJR im Mai 2019 aktualisiert und veröffentlicht. Spezifische Ziele der Leitlinie sind konsensusbasierte Empfehlungen zur Therapie und Versorgung dieser Patient(inn)engruppe, um infektiöse und nicht-infektiöse Komplikationen zu vermeiden. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Transition von der Pädiatrie in die Erwachsenenmedizin

Ziel dieser S3-Leitlinie ist es, die Transition von der pädiatrischen Versorgung in Versorgungseinrichtungen der Erwachsenenmedizin für chronisch kranke Jugendliche und junge Erwachsene – bzw. solche in Nachsorge nach einer schwerwiegenden Erkrankung – fachübergreifend zu strukturieren und zu standardisieren. Die Leitlinie wurde im März 2021 unter Mitwirkung der GKJR erarbeitet. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Zirkumskripte Sklerodermie, Diagnostik und Therapie

Unterschiedliche Klassifizierungen, heterogene Therapieempfehlungen und neue Erkenntnisse in der Behandlung der zirkumskripten Sklerodermie führten zur aktuellen Fortschreibung der 2008 veröffentlichten S1-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der zirkumskripten Sklerodermie“ und Aufwertung mittels eines formalen Konsensusverfahrens. Die S2k-Leitlinie wurde infolgedessen unter Mitwirkung der GKJR im Juli 2014 aktualisiert und befindet sich zur Zeit in erneuter Überarbeitung. AWMF/Leitlinien-Detailansicht.


Angemeldete Leitlinien-Vorhaben

Arteriell ischämischer Schlaganfall im Kindesalter (> Neugeborenenalter)

Zielorientierung der Leitlinie: Verbesserung von Diagnostik und Therapie. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Chronisch nicht-bakterielle Osteomyelitis (CNO/CRMO) im Kindesalter

Aktualisierung der S1-Leitlinie von 2013 mit besonderem Augenmerk auf Empfehlungen zur Differentialdiagnostik und Therapie (Treat-to-Target Strategie). Das breite Spektrum an Differentialdiagnosen, die eingeschränkte Auswahl an zugelassenen Therapien und die möglichen Risiken im Langzeitverlauf machen ein umsichtiges Vorgehen bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit CNO erforderlich. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Fiebermanagement bei Kindern und Jugendlichen

Ziel dieser S3-Leitlinie ist es, Ärzten, Pflegepersonal und letztendlich Eltern, eine verlässliche Empfehlung im Umgang mit fieberhaften Zuständen von Kindern und Jugendlichen zu bieten. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Pädiatrischer / juveniler Systemischer Lupus Erythematodes (pSLE/jSLE)

Die konsensbasierte Leitlinie unter Beteiligung der verschiedenen Experten soll in eine interdisziplinäre, problemorientierte Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit SLE nach dem „treat to target“ Prinzip in Deutschland münden. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Primäre Kopfschmerzerkrankungen im Kindes- und Jugendalter – Diagnostik und Therapie

Diese S3-Leitlinie soll zur Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit primären Kopfschmerzerkrankungen beitragen. AWMF/Leitlinien-Detailansicht.

Sedierung und Analgosedierung für diagnostische und interventionelle Prozeduren bei Kindern

Mit dieser Leitlinie soll erstmals eine interdisziplinäre, im Expertenkonsens festgelegte Empfehlung zur Durchführung von (Analgo-)Sedierungen bei Kindern für diagnostische und interventionelle Prozeduren formuliert werden. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Stationäre Interdisziplinäre Multimodale Schmerztherapie (IMST) bei Kindern und Jugendlichen

Übergeordnete Ziele sind die Verbesserung der stationären IMST sowie die Verringerung von Unter-, Über-, Fehlversorgung von pädiatrischen Patient(inn)en mit schweren, invalidisierenden Schmerzerkrankungen durch die Zusammenstellung evidenzbasierter diagnostischer und therapeutischer Empfehlungen. AWMF/Leitlinien-Detailansicht

Systemischer Lupus erythematodes: Diagnose und Management

Zielorientierung dieser S3-Leitlinie: Frühe Diagnose, Sekundärprävention, Expressions-orientierte Immunsuppression, Definition der Verantwortlichkeiten der Versorgungsebenen, Notfallversorgung. AWMF/Leitlinien-Detailansicht